Experimente

Liebe Eltern, als Bestandteil der Brandschutzerziehung möchten wir bei der Kinderfeuerwehr auch gemeinsame Experimente durchführen.

Das Erfahren von naturwissenschaftlichen und technischen Phänomenen mithilfe von kleinen Experimenten ist gerade für Kinder von besonderer Bedeutung. Das Experimentieren erweitert die Handlungskompetenz der Kinder in allen Bereichen und fördert die Vernetzung des Kompetenzerwerbs.

Gemeinsam mit den Kindern wird ausprobiert,
- was das Feuer zum Brennen braucht
- wie grundsätzliche Mechanismen der Verbrennung ablaufen
- wie man Feuer sicher kontrollieren und löschen kann.

Ziel ist es, den Kindern die Grundsätze der Verbrennung so zu vermitteln, dass sie lernen selbst zu erkennen, wann ein Feuer wie genährt wird, wann es gefährlich wird und wie sie in dieser Situation richtig handeln.

Feuer ist für die meisten Kinder schon ab dem Kindergartenalter eines der faszinierendsten Themen in ihrer Umwelt. Eine brennende Kerze ist ein Symbol für Wärme und Gemütlichkeit, auf der anderen Seite bleibt die unterschwellige Angst vor dem sich ausbreitenden Feuer, dem man hilflos gegenübersteht. Noch vor einigen Jahrzehnten hatte jeder Haushalt Holz- und Kohleöfen und der Umgang mit Feuer war alltäglich und allgegenwärtig. Die Kinder sind mit dem Wissen um die Gefahren des Feuers aufgewachsen. Das ist heute nicht mehr so.

Viele Eltern sind nach wie vor der Meinung, dass Feuer nicht in Kinderhände gehört und verbieten daher grundsätzlich den Umgang mit Streichhölzern und Kerzen. Dieses strikte Verbieten führt oft dazu, dass heimlich „gekokelt“ wird. Dieses heimliche Feuer machen ist bei Weitem gefährlicher als das kontrollierte Anzünden einer Kerze oder Experimentieren mit Feuer unter Aufsicht und mit geeigneten Sicherheitsmaßnahmen. Die Kinder lernen hierbei, dass Feuer kontrollierbar ist, wenn die entsprechenden Bedingungen eingehalten und nötige Vorkehrungen getroffen werden, um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern bzw. das entstandene Feuer zu löschen.

Wenn Kinder lernen, umsichtig mit Feuer umzugehen, ist dies eine bessere Vorbeugung vor Bränden als das strikte Verbot, Feuer zu entzünden.

Um evtl. mit den Kindern auch zu Hause die Experimente und vor allem die Lern der Brandschutzerziehung zu wiederholen, geben wir Informationsmaterial mit.

„kontrollierte Experimente mit Feuer sind kein Kokeln“

"Spiel nicht mit dem Feuer!" Ja, das soll man nicht. Es gibt jedoch Feuer-Experimente, von denen man richtig was lernen kann. Die folgenden Experimente sollten Ihre Kinder nur unter Aufsicht eines Erwachsenen, im freien und mit ausreichendem Abstand zu Gebäuden durchgeführt werden.