Scharrelmann folgt auf Rempe

Die Würfel sind gefallen, die Ortsfeuerwehr Wetschen hat eine neue Führung gewählt. Auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag wählten die Aktiven Feuerwehrkameraden Karsten Scharrelmann einstimmig zu ihrem neuen Ortsbrandmeister. Der somit frei gewordene Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeister wurde durch Gerrit Seevers ebenfalls einstimmig neu besetzt.
Sichtlich erleichtert zeigte sich der scheidende Ortsbrandmeister Andre Rempe das nun doch sämtliche Posten neu besetzt werden konnten. Nach nun ziemlich genau 18 Jahren war es für Rempe Zeit die Kommandobrücke der Ortsfeuerwehr Wetschen zu verlassen und in neue Hände zu geben. Die berufliche Einspannung und Rempes Posten als Bürgermeister der Gemeinde Wetschen bewegten den scheidenden Ortsbrandmeister dazu für keine weitere Amtsperiode mehr zu kandidieren. Ihm sei es nicht leicht gefallen diese große Verantwortung eine Feuerwehr zu führen aus der Hand zu geben, er sei sich allerdings sicher in Karsten Scharrelmann und Gerrit Seevers ein sehr gutes Führungsduo gefunden zu haben. In seinen Abschiedsworten erinnerte Rempe noch einmal an die abgelaufenen 18 Jahre die er als Ortsbrandmeister in Wetschen erleben durfte. Zu den Meilensteinen seiner Amtszeit gehörte unter anderem die Neuanschaffung des Löschfahrzeuges, das 100 jährige Bestehen der Ortsfeuerwehr Wetschen, der Erweiterungsbau des Gerätehauses sowie die Durchführung der Kreiswettbewerbe vor einigen Jahren. Auch wenn es hier und da mal interne Unstimmigkeiten untereinander gab, so Rempe, konnte man sich jederzeit wenn es wirklich drauf ankam auf jeden einzelnen Kameraden und jede einzelne Kameradin verlassen. Und genau diese Momente waren es an die mich gerne zurüch erinnere.

Mit anhaltenden Applaus dankten die Mitglieder dem scheidenden Ortsbrandmeister und drückten damit ihren tiefen Dank für die geleistete Arbeit aus. Dem Dank schloss sich auch der neue Ortsbrandmeister Karsten Scharrelmann an, er verlaß noch einmal den Werdegang Rempes und überreichte als kleines Dankeschön seitens aller Kameraden ein „heißes“ Geschenk.

Foto von Links: Gemeindebrandmeister Reiner Schmidt, Karsten Scharrelmann, Andre Rempe, Gerrit Seevers, stellv Samtgemeindebürgermeister Wilhelm Grelle.

Zurück