Jörg Grote neuer Stellvertreter des Ortsbrandmeisters

Einige personelle Veränderungen

Weil die Personaldecke in der Ortsfeuerwehr Rehden gut und der Ausbildungsstand hervorragend ist, war schnell ein Nachfolger gefunden: Der bisherige Gruppenführer Jörg Grote stieg zum stellvertretenden Ortsbrandmeister auf. „39 Ja-Stimmen von 40 Stimmberechtigten“, gaben die beiden Stimmenzähler Ralf Kopmann und Bernhard Lanz bekannt. Grote bedankte sich für das Vertrauen und versprach, sein neues Amt mit ganzer Kraft auszufüllen.

a die Amtszeit von Heiner Johanning laut Ernennungsurkunde just am Tage der Jahreshauptversammlung auslief, bekleidet Jörg Grote den Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeisters bis zur offiziellen Ernennung durch den Samtgemeinderat zunächst kommissarisch.

Viele Dankesworte

Dem ausgeschiedenen Stellvertreter galten für seinen langjährigen engagierten Einsatz im Ortskommando viele Dankesworte. Stellvertretender Gemeindebrandmeister Michael Mangels würdigte den Einsatz Johannings ebenso wie Ortsbrandmeister Claus Mackenstedt und später in ihren Grußworten auch Rehdens Bürgermeister Wilhelm Grelle und Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch.

 

Als äußeres Zeichen des Dankes überreichten die Wehr-Verantwortlichen ein künstlerisch gestaltetes stählernes Abschiedsgeschenk.

Claus Mackenstedt sprach von einer herausragenden Leistung seines bisherigen Stellvertreters – bei Einsätzen und darüber hinaus. Seit 1993 habe Heiner Johanning zunächst als Gruppenführer und seit 2006 für zwei Wahlperioden als stellvertretender Ortsbrandmeister fast 25 Jahre in beeindruckender Weise deutlich gemacht, „dass man auch als viel beschäftigter Selbstständiger durchaus Ämter übernehmen kann.“

Die Nachfolge von Jörg Grote als Gruppenführer war ebenfalls schnell – und einmütig – geregelt: Marcel Schmidt ging als einziger Kandidat ins Rennen.

„Jeder leistet auf seinem Platz gute Arbeit“

Weitere personelle Veränderungen brachten die Wahlen nicht. Die Gruppenführer Christian Mangels und Holger Jahn wurden ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Gerätewart Olaf Tinnemeyer und Atemschutzgerätewart Sebastian Grelle.

Einstimmig bestätigt wurde auch die bereits während der Jahreshauptversammlung des Wehrnachwuchses gewählte Führungscrew der Jugendfeuerwehr.

Die Wehr-Kasse wird im nächsten Jahr von Jörg Brückner, Henrik Grote und Dieter Plaggemeyer geprüft.

Seinen umfangreichen Rechenschaftsbericht nutzte Ortsbrandmeister Claus Mackenstedt, um sich für alle Unterstützung im zurückliegenden Jahr zu bedanken. „Jeder leistet auf seinem Platz gute Arbeit, jeder weiß, welche Aufgaben er zu erledigen hat und welche Verantwortung auf seinen Schultern lastet – immer im Sinne der Feuerwehr“, sagte Mackenstedt seinen Mitstreitern aus dem Kommando Dank, lobte zugleich die gute Teamarbeit und stellte auch die stets reibungslose Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde heraus. J ges

Die Kommandowahlen brachten während der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Rehden ein paar personelle Veränderungen. Jörg Grote (3.v.l.) wurde zum Nachfolger des bisherigen stellvertretenden Ortsbrandmeisters Heiner Johanning gewählt, und Marcel Schmidt (3.v.r.) stieg zum Gruppenführer auf. Ganz rechts Ortsbrandmeister Claus Mackenstedt. - Foto: Scheland

Quelle: Kreiszeitung.de

Zurück