Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Rehden

Die Ortsfeuerwehren Barver, Dickel, Düversbruch, Hemsloh, Rehden und Wetschen bilden zusammen die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Rehden. Insgesamt haben diese sechs Ortsfeuerwehren ein Gebiet von 128 km² mit 5.800 Einwohnern zu betreuen.
Die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Rehden ist Teil des Brandschutzabschnitt Süd des Landkreises Diepholz.

 

Leiter der Freiwilligen Feuerwehr ist seit dem 01.01.2011 Reiner Schmidt aus Rehden.

files/ff_rehden/reiner_schmidt.jpg

Anschriften

  • Gemeindebrandmeister Reiner Schmidt, Wilhelm-Busch-Weg 6, 49453 Rehden
  • Ortsfeuerwehr Barver, Ortsbrandmeister Dirk Hardemann, Heideweg 17, 49453 Barver
  • Ortsfeuerwehr Dickel, Ortsbrandmeister Cord Kuhlmann, Hinterstr. 4, 49453 Dickel
  • Ortsfeuerwehr Düversbruch, Ortsbrandmeister Friedrich-Wilhelm Schilling, Heinrich-Wesenmann-Straße 3, 49453 Rehden
  • Ortsfeuerwehr Hemsloh, Ortsbrandmeister Jörg Fuchs, Lütje Lucht 15, 49453 Hemsloh
  • Ortsfeuerwehr Rehden, Ortsbrandmeister Claus Mackenstedt, Siebenhäuser Straße 12, 49453 Rehden
  • Ortsfeuerwehr Wetschen, Ortsbrandmeister Andre Rempe, Wetscherhardter Str. 5, 49453 Wetschen

Die Samtgemeinde Rehden

Rehden liegt nördlich der Naturparks Dümmer und Rehdener Geestmoor und südlich des Naturparks Wildeshauser Geest. Es befindet sich ziemlich genau in der Mitte zwischen Bremen im Norden und Osnabrück im Südwesten sowie östlich von Diepholz und westlich des Kellenbergs.

Ein größeres Unternehmen ist die Wintershall- und Gazprom-Tochter WINGAS. Der unterirdische Erdgasspeicher der WINGAS in Rehden ist der größte in Westeuropa und verfügt über rund ein Fünftel der gesamten in Deutschland vorhandenen Speicherkapazität. Der Speicher wird von der BASF-Tochter Wintershall geführt.

Die Gebäude und das Gelände einer früheren Munitionsanstalt (Muna) der Wehrmacht und später der Bundeswehr nutzt heute ein Logistik-Unternehmen für Autotransporte. In den letzten Jahren haben sich weitere Unternehmen im neuen Gewerbegebiet angesiedelt.

Durch die B 214 (Lingen-Diepholz-Nienburg) und die B 239 (Rehden-Wagenfeld-Herford) sowie mehrere Landes- und Kreisstraßen ist das Gemeindegebiet gut an das regionale und überörtliche Verkehrsnetz angebunden. Über die B 214 erreicht man die 25 km entfernte Anschlußstelle der A 1 in Holdorf. Eine Gütereisenbahnlinie (Diepholz-Sulingen) läuft durch die Gemeinde.