Fahrsicherheitstraining auf dem Fliegerhost

Souverän und vorausschauend fahren, gefährliche Situationen erkennen und im Fall der Fälle schnell und sicher reagieren. Dieses sollte jeder Fahrer eines Einsatzfahrzeuges sicher beherrschen. Um Unfallrisiken für Fahrer von Feuerwehrfahrzeugen zu minimieren bietet die Keisfeuerwehr Diepholz viermal im Jahr ein Fahrsicherheitstraining für Feuerwehrangehörige an. Ziel ist es, den Fahrern mehr Fahrpraxis zu vermitteln, Ihnen ein besseres Sicherheitsgefühl beim Fahren und für die Fahrzeugdimensionen zu vermitteln. Durch diese gewonnene Sicherheit wird ihnen die Möglichkeit gegeben sich besser auf Situationen im Straßenverkehr einstellen zu können. Ein Feuerwehreinsatz ist immer eine extreme Situation bei der es um Schnelligkeit und Professionalität geht. Die Maschinisten von Einsatzfahrzeugen sind daher bei der Inanspruchnahme von Sonderrechten während der Einsatzfahrt besonders hohen Anforderungen ausgesetzt. Diese können Jahreszeiten bedingt sehr unterschiedlich sein. Des Weiteren spielt natürlich auch der Adrenalinspiegel eine große Rolle oder die Gedanken welche schon das zukünftige Einsatzgeschehen in der richtigen Einsatzfolge abarbeiten.

Sehr leicht verhalten sich andere Verkehrsteilnehmer auch falsch gegenüber anrückenden Einsatzfahrzeugen. Sei es aus Unwissenheit oder aus dem zu späten Bemerken und der dann folgenden Kurzschlussreaktion. 
Wenn dann auch noch der Fahrer des Einsatzfahrzeugs unerfahren ist oder das Handling des Fahrzeugs nicht ausreichend beherrscht, ist die ungünstigste und unfallwahrscheinlichste Konstellation perfekt.
Immerhin ist das Risiko für Einsatzfahrzeuge, in einen Unfall mit hohem Sachschaden verwickelt zu werden, 17-mal höher als bei normalen Fahrten.

Um das Fahrerische Können zu schulen und Gefühl für die Dimensionen und Gewichte der Einsatzfahrzeuge zu bekommen, werden folgende Situationen durch kleine Übungen geschult.

  • Theorie über Fahrzeugphysik und sicheres Verhalten im öffentlichem Straßenverkehr
  • Überprüfung der verlasteten Aggregate, Gerätschaften und Ausrüstung im und am Fahrzeug
  • Grundlagen und Fahren im geschlossenen Verband
  • Vermittlung über die physikalischen Größen wie Gesamtgewicht, Dimensionen und Schwerpunkte von Feuerwehrfahrzeugen durch verschiedene Übungen
  • Wenden in drei Zügen
  • Rückwärst setzen in verschiedene simulierte räumliche Gegebenheiten
  • Auffahren einer Rampe, stoppen und weiteres Anfahren
  • Einschätzen der Fahrzeugdimensionen und anschließendes Durchfahren einer „Höhen- und Breitenkontrolle“
  • Brems- und Ausweichmanöver auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen • Kreisbahnfahrten
  • Slalom- und Kurvenfahrten
  • Rückwärtsfahren um Hindernisse
  • Durchfahren von verschiedenen Parcours, vorwärts, rückwärts, mit und ohne Einweiser

Das Ausbilderteam vom Fahrsicherheitstraining würde sich wünschen, dass die erlernten Fahrtechniken und die erlernte Fahrpraxis sich im alltäglichen Straßenverkehr und bei Einsatzfahrten bezahlt macht und kritische Fahrsituationen dadurch reduziert werden.

Text: Kreisfeuerwehr Landkreis Diepholz (Holger Jahn)
Fotos: Feuerwehr Diepholz

Hallo Feuerwehrfreunde!

Hier präsentiert die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Rehden ihre Internetseiten.

Wir wollen Ihnen hier Informationen zu den Ortsfeuerwehren Barver, Dickel, Düversbruch, Hemsloh, Rehden und Wetschen, den Jugendfeuerwehren Barver und Rehden sowie dem Kameradschaftsbund ehemaliger aktiver Feuerwehrangehöriger geben.

Ihre Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Rehden

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehrwehren der Samtgemeinde Rehden

Kinderfeuerwehr

Welche Kinder sind nicht begeistert, wenn Sie unsere großen, roten Feuerwehrautos sehen? Uns ist bewusst, dass unsere größten „Fans“ wohl Kinder im Alter von 6 Jahren sind. Leider konnten bisher nur Kinder ab 10 Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten.

Weiterlesen …

Jugendfeuerwehren

Wir, begrüßen Euch recht herzlich auf unserer Internetseite
Wir, die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Rehden
Wir, das ist die Jugendfeuerwehr Barver, sowie die Jugendfeuerwehr Rehden
Wir, sind immer mit Spaß, Ehrgeiz und Elan bei der Sache

Weiterlesen …