Aktuelles

Schutzstiefel statt Sportschuhe

Freiwillige Feuerwehren üben bei Astora am Erdgasspeicher Rehden.

Sie sind Landwirte, Lehrer und Lackierer – und zudem auch Feuerwehrleute. Wenn das Smartphone eine neue Nachricht empfängt, kann das immer eine Alarmierung sein. „ALARM Rehden Sirene – große Schleife, Dienstag 16.41 Uhr.“ So gehen bei Franziska Bülker und Laura Krüger die Alarm-Nachrichten auf dem Handy ein. Dabei bedeutet „große Schleife“, dass alle Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung alarmiert werden. Statt zum Sport müssen die beiden jungen Frauen jetzt zum Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr. Der Grund für die Meldung: die jährliche Störfallübung am astora-Erdgasspeicher Rehden.

Rehden 1 scheitert knapp an Ohlendorf

Beim dem diesjährigen Volleyballturnier der Kreisjugendfeuerwehr Diepholz hat die Gruppe Rehden 1 fast perfekt abgeschnitten. Im Finale mussten sie sich lediglich Ohlendorf geschlagen geben.

Landkreis (mt) – Bei bestem Wetter und optimalen Bedingungen fand am 07.06. der Kreis-Jugendfeuerwehrtag auf der Sportanlage in Rehden statt. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Rehden, der Jugendfeuerwehr und auch die Helfer der Kinderfeuerwehr hatten bereits vorher ganze Arbeit geleistet.

Nach mehr als 20 Jahren als Gruppenführer kandidierte Heino Mackenstedt bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr für das Amt des Gruppenführers bei der Ortsfeuerwehr Rehden. Als sein Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig Holger Jahn.

Viele Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Barver Sehr gut besucht war die jüngste Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Barver zu der Ortsbrandmeister Dirk Hardemann in den Schusterkrug in Barver eingeladen hatte. Neben zahlreichen Kameraden folgten auch der stellv. Samtgemeindebürgermeister Karl Friedrich Dünnemann, Bürgermeister Delef Osterbrink, stellv. Gemeindebrandmeister Michael Mangels, Kinderfdeuerwehrwartin Claudia Mangels und Ehrenbrandmeister Wilhelm Hollberg der Einladung Hardemanns.

Eine der höchsten Auszeichnungen, die einem Mitglied der Jugendfeuerwehr verliehen werden kann, die Jugendflamme der Stufe 3, überreichte Thomas Meyer, Fachbereichsleiter Ausbildung bei der Kreisjugendfeuerwehr Diepholz, an die vier Rehdener Jugendfeuerwehrmitglieder Manuel Buns, Johanne Hüllmann, Jan Patrick Witte und Jonas Heidbrink. Sie wiesen bei der Abnahme die nötigen Fertigkeiten unter anderem hinsichtlich Feuerwehrtechnik und Erste Hilfe nach.

Für 67 Mitglieder aus den Feuerwehren Barnstorf, Diepholz, Lemförde, Rehden, Schwaförden, Siedenburg und Wagenfeld endete jetzt die „Grundausbildung“ an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Wehrbleck.

Sechs Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Diepholz entsandten am Samstag den 22. November Gruppen nach Rehden um ihren Mitgliedern dort die Teilnahme zur Abnahme der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr zu ermöglichen. Die Jugendflamme ist eines der höchsten Auszeichnungen die ein Jugendfeuerwehrmitglied verliehen bekommen kann und ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens, welche ab einem Alter von 16 Jahren errungen werden kann.

Rehden - Spektakuläre Szenen boten sich gestern Nachmittag bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen den Beobachtern auf dem Gelände des Erdgasspeichers in Rehden. Dort gingen Feuerwehrübungen über die Bühne, die unter dem Thema „Methoden der Gasbrandbekämpfung“ standen.

Die Cold Water Challenge 2014 im Landkreis Diepholz.