Wettberwerbe Düversbruch

Bei bestem Wetter trafen sich am vergangenen Wochenende die Orts und Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Rehden auf dem Platz der Brücher zu den Samtgemeindewettbewerben. Ortsbrandmeister Friedrich Wilhelm Schilling und Gemeindebrandmeister Reiner Schmidt begrüßten die angetretenen Teams, die Schiedsrichter und natürlich alle Gäste. Besonders erfreut zeigte sich Schmidt über die Teilnahmen der beiden Gastjugendfeuerwehren aus Lemförde und Wagenfeld und wünschte allen Gruppen einen erfolgreichen aber viel wichtiger, fairen Wettbewerb. Sieben Gruppen der aktiven sowie acht der Jugendfeuerwehr wetteiferten auf einem hervorragend hergerichteten Wettbewerbsplatz unter den wachsamen Augen der Schiedsrichterteams aus Bruchhausen Vilsen, Bassum und Diepholz um Punkte und Platzierungen. Pünktlich um 18:00 Uhr lagen die Ergebnisse vor und die Sieger standen fest. Um die Spannung jedoch ein wenig aufrecht zu erhalten nutzte Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch die imposante Kulisse dazu, um zwei Kameraden zu befördern. Unter Applaus ernannte Bloch die beiden Ortsbrandmeister Claus Mackenstedt aus Rehden sowie Dirk Hardemann aus Barver zu Oberbrandmeistern. Auch Gemeindebrandmeister Reiner Schmidt hatte noch eine Ehrung zu vergeben, im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes vierlieh er dem Kameraden Harald Ficke aus Dickel die Ehrennadel für 25 jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr. Nun möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen, so Bloch. Als diesjährigen Sieger der Gemeindewettbewerbe möchte ich jetzt den Gruppenführer der gastgebenden Feuerwehr Düversbruch zu mit bitten. Die weiteren Plätze belegten Rehden 1, Hemsloh, Dickel, Rehden 2, Barver und Wetschen. Bei der Jugendfeuerwehr sicherte sich die Gruppe Rehden 2 den ersten Platz. Die weiteren Platzierungen belegten Wagenfeld, Barver 1, Barver 3, Rehden 1, Rehden 3, Lemförde und Barver 2.Ihr habt wieder einmal bewiesen, so Bloch, das man sich auf unsere Feuerwehren verlassen kann, es wurden keine groben Fehler gemacht und an den Zeiten kann man ja sicherlich noch bis zu den Abschnittswettbewerben etwas feilen. Ich freue mich hier eine so tolle Kameradschaft erleben zu können, so Bloch weiter und wünsche Euch noch ein paar frohe Stunden hier im Bruch.

Zurück