Volleyballturnier der Jugendfeuerwehren

Ein weiteres Großevent neben dem jährlich stattfindenden Kreisjugendfeuerwehrzeltlager haben die Organisatoren der Kreisjugendfeuerwehr Diepholz um Fachbereichsleiter Sport, Andreas Nordloh mit Bravour gemeistert.

In den vier Sporthallen in Rehden, Lemförde, Diepholz und Wagenfeld wetteiferten am vergangenen Samstag ca. 1000 Jugendliche in vier Altersgruppen um den Titel „Volleyballmeister2013“. Insgesamt galt es am Samstag, in ca. 350 Spielen auf 10 Spielfeldern die Vorrundensieger aus 159 Mannschaften zu ermitteln.

Sämtliche Vorrundensiegermannschaften trafen sich am nächsten Tag in der Sporthalle Rehden um auf drei Spielfeldern die Sieger der jeweiligen Altersgruppe zu ermitteln. Unterteilt wurden die Gruppen in „kleine Jungen“ bzw. „kleine Mädchen“ 10 bis 14 Jahre und „große Jungen“ bzw. „große Mädchen“ 15 bis 18 Jahre.

Ganz oben auf dem Siegertreppchen standen schlussendlich folgende Mannschaften, große Mädchen erster Platz Ohlendorf 3, zweiter Platz Dörrieloh 1, dritter Platz Heede 3.

Bei den großen Jungs siegte Neuenkirchen 2 vor Schmalförden 2 und Ströhen 1. In der Klasse kleine Mädchen war Siedenburg 3 nicht zu schlagen, die Gruppe verwies Cornau 5 und Sudwalde 6 auf die folgenden Plätze.

Bei den kleinen Jungs machte Ohlendorf 3 das Rennen, knapp dahinter platzierten sich Cornau 3 und Wehrbleck 1.

Beeindruckend war die Kulisse und die Stimmung in jeder einzelnen Sporthalle, egal welche Mannschaften auch am Spielen waren, ständig wurde von den Fans gegrölt und reichlich Beifall gespendet, eben eine durchgehend super Stimmung die wohl seines gleichen sucht. Inklusive aller Helfer vom Betreuer bis zum Schiedsrichter, waren an den beiden Tagen weit über 1000 Personen für die Jugendfeuerwehr des Landkreis Diepholz unterwegs. Und alles hat ohne irgendwelche Zwischenfälle bestens geklappt.

Abschließend dankte Andreas Nordholz allen Kommunen dafür das sie der Jugendfeuerwehr Ihre Sporthallen an diesem Wochenende zur Verfügung gestellt haben.

Zurück