Tragkraftspritzenübergabe war Highlight

Günter Meyer, der in seinem Bericht noch einmal das abgelaufene Feuerwehrjahr Revue passieren ließ, berichtete von glücklicherweise "nur" fünf Einsätzen die die Kameraden in den letzten Monaten zu bewältigen hatten. Diese gliederten sich in zwei Brandeinsätze, einer technischen Hilfeleistung sowie zwei Einsatzübungen auf.

Damit die eingesetzten Kameraden und Kameradinnen die an sie gestellten Anforderungen immer zu 100% erledigen können, wurden im vergangenen Jahr 5 Lehrgänge an der Ftz Wehrbleck sowie 4 Lehrgänge auf Landesebene an den Feuerwehrschulen in Loy und Celle besucht. Das die proffesionelle Ausbildung einen immer höheren Stellenwert in der Feuerwehr einnimmt, versteht sich beim Anblick der Technik die in der heutigen Zeit bei den Feuerwehren eingesetzt wird von allein so Meyer und wies einmal mehr darauf hin, das es schon lange nicht mehr reichen würde als Feuerwehrmitglied "nur" zu kommen wenn die Sirene heult, auch ist es enorm wichtig an den angesetzten Diensten einer jeden Feuerwehr teil zu nehmen, um die Routine an den technischen Geräten nicht zu verlieren. Aber auch der gesellige Teil soll bei den Kameraden nicht zu kurz kommen, so wurde auch im vergangenen Jahr ein Osterfeuer abgebrannt, am Samtgemeindeweihnachtsmarkt beteiligte man sich und auch an diversen Veranstaltungen auf Ortsebene beteilgten sich Abordnungen der Feuerwehr. Bei den Leistungswettbewerben auf Gemeinde und Kreisebene erreichte die Wettbewerbsgruppe positive Platzierungen.

Insgesamt absolvierten die 30 aktiven Kameraden die zur Zeit in der Ortsfeuerwehr Dickel tätig sind 1029 Dienststunden in den letzte 12 Monaten. Die für diesen Abend vorgesehenen Ehrungen für 40 jährige Zugehörigkeit (Heinrich Risch) und 50 Jahre (Werner Gieseke) wurden auf einen späteren Zeitpunkt verlegt da die zu ehrenden an diesem Termin verhindert waren. Befördert zum nächsthöheren Dienstgrad wurden Dennis Thorns zum Feuerwehrmann, Sebastian Krüger und Karsten Scharrelmann zu Hauptfeuerwehrmänner. Jörn Marcordes, Sebastian Krüger und Markus Scharrelmann erhielten aufgrund einer hervorragenden Dienstbeteiligung kleine Präsente überreicht. Bei den anstehenden Wahlen gab es im Kommando keinerlei Veränderungen, so wurden Kassen und Schriftführer Heinrich Gödke wie auch Gerätewart Jörn Marcordes, Atemschutzgerätewart Holger Bohlmann und Gruppenführer Gustav Gieseke durch Wiederwahl für die nächsten Jahre in ihrem Amt bestätigt. Abschließend bedankte sich Günter Meyer bei seinem Stellvertreter, seiner Mannschaft und bei Rat und Verwaltung für die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit dem Wunsch das auch in Zukunft eine so reibungslose Kommunikation möglich sei.

files/ff_dickel/jh_Dickel_2008.jpg

Fotoinfo: Die Beförderteten
Von links, Günter Meyer, Dennis Thorns, Karsten Scharrelmann, Sebastian Krüger und Klaus Mangels.

Zurück