Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Rehden, 19.01.2008

Die Ortsfeuerwehr Rehden wurde im vergangenen Jahr zu insgesamt 23 Einsätzen gerufen – vier Mal zu Bränden, 13 Mal zu technischen Hilfeleistungen, fünf Mal zu Brandsicherheitswachen und zwei Mal zu Fehlalarmen. „Ein normales Jahr, das aber erneut die große Bandbreite der an uns gestellten Anforderungen aufzeigt“, betonte Ortsbrandmeister Reiner Schmidt in seinem Rechenschaftsbericht anlässlich der Jahreshauptversammlung im Clubraum des Gasthauses Schwierking.

Neben zahlreichen Mitgliedern hatte er eingangs auch Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch, Kreisabschnittsleiter Dieter Berg, Gmeindebrandmeister Klaus Mangels, Bürgermeister Wilhelm Grelle und einige Ratsmitglieder, die Ehrenbrandmeister Helmut Holt und Heinrich Johanning sowie mehrere Vorsitzende örtlicher Vereine begrüßt.

In seinen Ausführungen über die Einsätze im vergangenen Jahr erinnerte Schmidt an die Beseitigung von Sturmschäden sowie an die Rettung von eingeklemmten Personen nach Verkehrsunfällen. Stark zugenommen hätten die Reinigungsmaßnahmen auf der B 214 von Schlachtabfällen. Der Ortsbrandmeister sprach von einer zufriedenstellenden Dienstbeteiligung, ging auf Ausbildungsmaßnahmen und die Teilnahme an Lehrgängen ein, berichtete auch über die Brandschutzerziehung durch Carsten Johanning und freute sich abschließend, dass der Wehr derzeit 188 Mitglieder angehören: 45 Aktive mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren, 45 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr, 15 Alterskameraden und 84 Förderer.

Schriftführer Andreas Evers legte einen detaillierten Jahresbericht vor, und Schatzmeister Gerd Mackenstedt wies einen positiven Kassenbestand nach. Die Prüfer Wilhelm Lohaus, Henrik Grote und Michael Schröder hatten nichts zu bemängeln. Bei den Wahlen wurden Kassenwart und Schriftführer einmütig wiedergewählt und die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr beastätigt. Keine Bedenken gab es gegen die „Zweigleisigkeit“ von Torben Brückner und Arne Schreiber. Nach mehreren Ehrungen beförderte der Ortsbrandmeister Corinna Schmidt zur Feuerwehrfrau, Claudia Schmidt zur Oberfeuerwehrfrau sowie Jörg Brückner zum Hauptfeuerwehrmann. 

Quelle: Diepholzer Kreisblatt

Zurück