Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Rehden

Zu 18 Einsätzen wurden wir im vergangenen Jahr alarmiert, diese sind zu untergliedern in 5 Brände, 10 technische Hilfsleistungen und 3 Brandwachen. Um alle diese Aufgaben fachgerecht bewältigen zu können, wurden 20 Dienste abgehalten die alle samt gut besucht waren. Am eifrigsten waren die Kameraden Jörg Grote, Torben Brückner sowie Claudia und Corinna Schmidt, sie haben keinen bzw. nur zwei Dienste versäumt. Als kleine Anerkennung überreichte Reiner Schmidt ein Geschenk. Zum neuen Gruppenführer wählte die Versammlung Christian Mangels, neuer stellv. Gerätewart ist ab sofort Olaf Tinnemeyer. Die folgenden Kameraden wurden in ihren Ämtern bestätigt, Gerätewart Hermann Grote, Atemschutzwart Hermann Kuhlmann und stellv. Atemschutzwart Michael Buldtmann. Bereits vor einiger Zeit wählten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bernhard Lanz zum neuen Jugendfeuerwehrwart, dieser musste nun noch von den Kameraden der aktiven Feuerwehr in seinem Amt Bestätigt werden. Dank sagte Reiner Schmidt an dieser Stelle an Claus Mackenstedt der sich in den vergangenen acht Jahren vorbildlich um den Nachwuchs gekümmert hat und bedauerte das er dieses Amt aus Zeitgründen zur Verfügung stellte. Er sei sich aber sicher mit Bernhard Lanz einen würdigen und vor allem fähigen Nachfolger gefunden zu haben. Neue Kassenprüfer sind im kommenden Jahr Wilhelm Evers, Heinrich Mackenstedt und Wolfgang Johanning. Aufgrund seiner geleisteten Lehrgänge beförderte Reiner Schmidt anschließend Bernhard Lanz zum Oberfeuerwehrmann. Weiter teilte er der Versammlung mit das ein Kamerad neu in die Feuerwehr aufgenommen wurde und ein zweiter zum 1. Februar von der Ortsfeuerwehr Dickel übernommen wird. Bereits seit 26 Jahren ist der Kamerad Hans-Werner Siebken in der Feuerwehr, aus diesem Grund heftete Gemeindebrandmeister Klaus Mangels ihm die Ehrennadel des Feuerwehrverbandes an. Er dankte Siebken für seine aktive Mitarbeit in der Feuerwehr und hoffe das das noch lange so bleiben wird. Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung und betonte noch einmal das er sehr stolz auf alle Feuerwehren der Samtgemeinde sei, denn ausnahmslos alle haben die Rehdener Feuerwehr beim Großprojekt Zeltlager unterstützt und damit eine große Imagewerbung für die Samtgemeinde Rehden gemacht. Das es der Gemeinde aber auch finanziell relativ gut geht, sieht man an den Neuerungen in der ganzen Samtgemeinde sei es aus Sicht der Feuerwehr die mit diversen neuen Fahrzeugen und Gerätschaften ausgerüstet wurden und noch werden oder im Bereich der Schulen hier seien die Bauten in Rehden und in Wetschen, sowie der Bau des Hortes in Rehden zu erwähnen. Und zu guter letzt wird noch in diesem Jahr mit dem Bau der modernen Sporthalle an der Dickeler Straße begonnen.

files/ff_rehden/JHV_Feuerwehr_Rehden_Jugend_2008.jpg

files/ff_rehden/JHV_Feuerwehr_Rehden_Kommando_2008.jpg

files/ff_rehden/JHV_Feuerwehr_Rehden_Dienstbeteiligung_2008.jpg

Zurück