100 Järiges Bestehen der Ortsfeuerwehr Barver

Mit Abordnungen der benachbarten Wehren feierte die Feuerwehr Barver im „Schusterkrug“ ihr 100-jähriges und die Jugendfeuerwehr das 30-jährige Bestehen. Dem offiziellen Teil schloss sich eine rauschende Ballnacht an. Ortsbrandmeister Günter Wagenfeld als Gastgeber hieß dazu unter anderem Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch, Ortsbürgermeister Detlev Osterbrink, den Bundestagsabgeordneten Rolf Kramer, Kreisbrandmeister Wilfrid Borgstedt, Abschnittsleiter Dieter Berg, die übrigen Feuerwehren, örtliche Vereine und die Vertreter der Jugendfeuerwehr willkommen. Jugendwartin Melanie Wagenfeld stellte fest, dass Verantwortliche schon vor 30 Jahren den Sinn einer Jugendfeuerwehr erkannt hätten. So lange lerne man nun schon bei der Feuerwehr in Barver, habe viel Spaß und pflege die Kameradschaft. Sie dankte ihren Amtsvorgängern Günter Wagenfeld, Manfred Schumacher und Klaus Niermeyer. Hartmut Bloch bezeichnete das Feuerwehrwesen als eine wichtige Aufgabe, die im Laufe der Jahre immer anspruchsvoller und umfangreicher geworden sei. Er freue sich, dass die Samtgemeinde über „auskömmliche Finanzen“ verfüge, um den Ansprüchen an eine moderne Wehr gerecht werden zu können. Die Feuerwehr stelle heute einen festen Bestandteil in der Dorfgemeinschaft dar und leiste hervorragende Jugendarbeit. Bloch lobte die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und der Samtgemeinde. Als Dank trete die Samtgemeinde als Hauptsponsor für die von Wilhelm Hollberg und Klaus Niermeyer verfasste Feuerwehr-Chronik auf, die wir morgen näher vorstellen werden. Ortsbürgermeister Detlev Osterbrink dankte Feuerwehr und Jugendfeuerwehr und meinte, nur in der Gemeinschaft könne man gegen das Feuer gewinnen. Die Feuerwehr erbringe immer wieder den Beweis des Bürgersinns. Rolf Kramer unterstrich die gesellschaftliche Verantwortung der Feuerwehr. Stellv. Landrat Wilhelm Evers lobte den 100 Jahre währenden unerschrockenen Einsatz für die Bürger, hinter denen viele tausend Übungsstunden stehen. Unter dem Beifall aller meinte Evers „Wir sind stolz auf Barvers Feuerwehr und auf alle Orts- und Jugendfeuerwehren.“ Der Landkreis werde auch künftig gemeinsam mit der Samtgemeinde für eine gute Ausstattung der Feuerwehren sorgen. Gemeindebrandmeister Klaus Mangels stellte die gute Ausbildung und Ausrüstung als Garanten für erfolgreiches Arbeiten der Feuerwehren hin. Kreisbrandmeister Wilfrid Borgstedt meinte, Barvers Feuerwehr habe immer ihren Platz in der Samtgemeinde- und Kreisfeuerwehr behauptet. Mit den Worten „Auf Ihre Feuerwehr ist Verlass!“, überreichte er Günter Wagenfeld den Ehrenteller. Der Barver Bläser Chor und DJ Peter sorgten anschließend für Stimmung.

Zurück