Führungsduo im Amt bestätigt

Annähernd 40 Kameraden und Kameradinnen, den Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch, Bürgermeister Karl Friedrich Dünnenmann, Gemeindebrandmeister Klaus Mangels, Abschnittsleiter Süd Dieter Berg sowie alle anwesenden Gäste begrüßte Ortsbrandmeister Andre Rempe zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wetschen. Wenige Einsätze aber dem noch viel geleistet, so lautete das Resümee mit der Rempe die Sitzung eröffnete. Gemeint waren neben den sieben Einsätzen die die Ortsfeuerwehr im abgelaufenen Jahr abzuarbeiten hatte, die diversen Tätigkeiten im Dorfleben die die Aktiven und Fördernden Mitglieder geleistet haben unter anderem sind hier die Gemeindewettbewerbe die im vergangenen Jahr in Wetschen abgehalten wurden, sowie das große "Sommer Wetschen Dass" von und mit Hitradio Antenne woran sich die Feuerwehr selbstverständlich beteiligte, zu nennen.

Rempe dankte auf diesem Wege noch einmal allen, die durch Ihre tatkräftige Hilfe an den Erfolgen der Veranstaltungen Anteil hatten. Aber es waren nicht nur positive Dinge von denen Rempe zu berichten hatte, so monierte er die immer noch zu schwache Beteiligung an den angesetzten Übungsdiensten, woran sicherlich nicht zuletzt die enorme Terminflut aller ortsansässigen Vereine mit Schuld ist. Er appelliert aus gegebenen Anlass einmal mehr an die Einwohner Wetschens, wer mit dem Gedanken spiele der Feuerwehr beizutreten, ist jeder Zeit herzlich willkommen. Andre Rempe beantwortet unter 05446/2183 gerne offenstehende Fragen potentieller Interessenten.

Weder zur im Anschluss vorgetragenen Niederschrift der letzten Jahreshauptversammlung, verlesen von Schriftführer Wilhelm Kreutzer, noch zum Kassenbericht, vorgetragen von Schatzmeisterin Nadine Blumberg gab es von Seiten der Versammlung irgendwelche Einwände. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Henning Bloch, Claudia Kreutzer und Volker Menge. Das im Kommando gute Arbeit geleistet wird zeigten die anstehenden Wahlen, alle Posten wurden durch Wiederwahl der Amtsinhaber bestätigt. Aufgrund seiner absolvierten Lehrgänge beförderte Andre Rempe den Feuerwehrmann Hendrik Gölke zum Oberfeuerwehrmann. Bereits seit 50 Jahren bzw. 40 Jahren halten die Kameraden Fritz Knüpling und Walter Möller der Feuerwehr die Treue, das nahm Abschnittsleiter Dieter Berg zum Anlass, den Dank und die besten Glückwünsche für die geleistete Arbeit seitens des Landesfeuerwehrverbandes zu überbringen.

Zurück