Besuch der FTZ Wehrbleck

Der Kameradschaftsbund war in der FTZ zu Besuch. Viele hatte seit langer Zeit die FTZ nicht mehr gesehen. Daher war es von besonderem Interesse die baulichen Änderungen und veränderten Ausrüstungen von innen zu sehen. Es wurde ein Frühstück gereicht, so dass sich keiner hungrig auf die Reise durch das Gebäude machen musste. Die Besichtigung unter Leitung des Kreisschirrmeisters geriet nicht nur zum Staunen über neue Technik. Eine Zeitreise ergab sich für die Kameraden ganz automatisch. Dass es dabei auch zu einem Treffen mit dem alten Schirrmeister kam, war natürlich eine super Sache.

 

Als absolute Neuigkeit kam der Rettungswagen des Landkreises zur Vorstellung. Das neue Rettungskonzept, sowohl von den Standorten der Fahrzeuge, als auch von der Fahrzeugbesetzung wurde ausführlich dargestellt. Ab 2023 sollen Notfallsanitäter ohne begleitenden Arzt für die Rettung zuständig sein. Selbstverständlich heißt das eine erweiterte Ausbildung der Rettungsassistenten.

 

Zurück