Neue Leitung bei der Jugendfeuerwehr Barver

Franziska Bülker und Christian Schröder übernahmen Verantwortung / Neuer Stellplatz im Gespräch

BARVER (vm) Franziska Bülker ist die neue Jugendfeuerwehrwartin der Jugendfeuerwehr Barver. Dirk Hardemann, der dieses Amt einige Monate kommissarisch inne hatte, dankte Bülker für ihre Bereitschaft, diesen verantwortungsvollen Posten zu übernehmen.

 Christian Schröder wird ihr als Stellvertreter mit Rat und Tat zur Seite stehen. Eine gute Beteiligung verzeichnete die Jugendfeuerwehr Barver bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schusterkrug in Barver.

20091209 Jugendfeuerwehr Barver

Dirk Hardemann hieß neben zahlreichen Mitgliedern, auch aus Reihen der aktiven Feuerwehr, besonders die Eltern, Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch, Ehrenbrandmeister Wilhelm Hollberg und Gemeindebrandmeister Klaus Mangels willkommen.

Im Mittelpunkt dieser Jahreshauptversammlung standen die Wahlen zum Führungsduo. Wiedergewählt wurden die Betreuer Pascal Krüger, Jens Buschmann und Kai Klapproth, Kassenwart Reinhard Grote, Schriftführer Sören Lampe, und stellvertretender Schriftführer Marvin Kriesmann.

Neu gewählt wurden Andreas Rabbe zum Jugendsprecher sowie die Kassenprüfer Jürgen Hartmann, Karl Heinz Lampe und Petra Krüger. In seinem Jahresbericht ließ der Schriftführer nochmals das abgelaufene Jahr Revue passieren und hob als Höhepunkte das Kreiszeltlager in Bramstedt, den bunten Abend der Jugendfeuerwehr, das Osterfeuer und die Ferienspaßaktion am Feuerwehrhaus hervor.

Drei Neuaufnahmen verbuchte die Jugendfeuerwehr, so Hardemann. Mit Leonie Willing, Eike Feldhaus und Henrike Gabriel hat die Jugendfeuerwehr aktuell 18 Mitglieder. Er dankte allen Kindern, Eltern  und Helfern für die Hilfsbereitschaft, die wann auch immer zu erbringen war.

In den Grußworten lobte Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch den starken Zusammenhalt der Kinder untereinander. Niemand stehe außen vor. Hier werde noch alles gemeinsam mit den Kindern entschieden, freute er sich.

Das konnte Gemeindebrandmeister Klaus Mangels nur bestätigen.

Als positive Überraschung des Abends kündigte Bloch an, dass erste Gespräche in Sachen Erweiterung des Feuerwehrhauses um einen Stellplatz geführt wurden. Es sei kein Zustand, dass ein Einsatzfahrzeug privat untergestellt werden müsse. Außerdem seien diverse Platzprobleme schon längere Zeit Thema bei der Feuerwehr Barver.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Klaus Niermeier informierte die Anwesenden von diversen Platzierungen, die die Jugendlichen in diesem Jahr bei vielen Wettbewerben errungen haben.

Zurück